Jugifinal 2021 Oberriet

IMG 2565

Der Schweizer Jugifinal der Sportunion fand in diesem Jahr in Oberriet statt. Zwanzig Kinder der Jugi KTV Oberriet freuten sich über die ungewöhnlich kurze Anreise für einen gesamtschweizerischen Anlass. Am Vormittag wurde der Wahlmehrkampf absolviert. Von den fünf gewählten Disziplinen wurden vier gewertet.

Man durfte sich somit einen Ausrutscher erlauben. Davon profitierte in erster Linie Lara Gächter, welche sich beim Weitsprung einen Nuller einhandelte. Trotzdem gewann sie am Ende in ihrer Altersklasse. Nur gerade sechs Tage nach ihrem Triumph am Kantonalfinal des UBS Kids Cup durfte sie somit erneut das oberste Treppchen besteigen. Als Zweiter ebenfalls auf dem Podest war Mauro Hutter.Die sechs weiteren Auszeichnungen holten sich Mara Kobler, Sanna Gächter, Enja Lüchinger, Shanaya Müller, Romina Zaru und Simon Mattle.

Bei den abschliessenden Stafetten reichte es dann leider nicht mehr ganz nach vorne. Mit einem achten und zwei neunten Ränge durfte man aber angesichts der starken und wohl auch älteren Konkurrenz zufrieden sein. Auch für den Stafettenfinal musste man sich überhaupt erst qualifizieren. Dies gelang nur wenigen Rheintaler Teams.