Ausflug Damenriege

Die Damenriege hat sich dieses Jahr wortwörtlich in die Fluten gestürzt.

1


In Thusis wurden 13 Damen von zwei Guides empfangen, welche die Gruppe nach dem Umziehen und einem kurzen Spaziergang in das Besucher Zentrum der Viamala Schlucht führten. Unter kritischen Augen der Besucher ging es runter zum Hinterrhein. Der Einstieg hat mit dem Sprung aus 2 Meter Höhe in den reissenden Fluss die erste Überwindung gebraucht. Anschliessend erkundete die Gruppe schwimmend zwei Stunden die Schlucht. Glitzernde Sonnenstrahlen, welche kurz den Weg bis ans Wasser fanden, glitschige Felsen, die es zu bezwingen galt, Strudel bei denen die Teilnehmerinnen in die Tiefe gezogen wurden, das Bezwingen der Felswand, um dann 6 Meter in das klare Wasser zu springen und sich einfach im Wasser treiben zu lassen, das Canyoning hat alle Sinne angesprochen. Einzig der Hunger wurde nicht gestillt. Für dies gab es ein vielseitiges Buffet an einer Grillstelle bei Fürstenau. Da Fürstenau die kleinste Stadt der Welt ist, war die Stadtführung nach 10 Minuten beendet und das Dessert konnte im Casa Caminada genossen werden. Nach diesen erlebnisreichen Stunden fanden sich die Teilnehmerinnen im Camping Chur ein und nach dem Umstylen startete das Abendprogramm. Das RockandBowl hat sich gut versteckt, hilfsbereite Passanten ermöglichten den Spielabend dann doch noch.
Gut ausgeruht starteten die Damen den nächsten Tag mit der Autofahrt nach Malans, wo die Älpli-Bahn die Gruppe zum Frühstück brachte. Die Aussicht auf das Churer Rheintal und das gute Essen ermöglichten den Frauen sich gestärkt auf die Wanderung zu machen. Durch Moor, über Steine und in gleissender Sonne wurde die Gegend rund um den Vilan erkundet. Auch dieser Tag hat so einiges an Sonne, Freude und Gemütlichkeit an den Tag gebracht. Die vielfältige Truppe hat zwei erlebnisreiche Tage in der Tiefe der Schlucht und in der Höhe der Berge erlebt.