21. Raiffeisen Auffahrtsmeeting

IMG-20210503-WA0027_2.jpg

Mit dem Aufffahrtsmeeting in Kreuzlingen fand endlich wieder mal ein Leichtathletik Wettkampf statt.

Neben zahlreichen Corona-Einschränkungen war auch der Sport, speziell die Sportanlässe, von der Coronapandemie betroffen. Während der letzten Leichtathletiksaison gab es ständig Hoffnungsschimmer und dann doch wieder bittere Absagen. Allerdings sind die Wettkämpfe mittlerweile wieder unter den geltenden Schutzbedienungen durchführbar und es kann positiv in die Zukunft gesehen werden.
Am 13.05.21 fand das traditionelle Raiffeisen Auffahrtsmeeting in Kreuzlingen statt. Das LAR-Tägerwilen-Kreuzlingen-Organisations-Team machte es sich zur Aufgabe, einen Corona-freundlichen Wettkampf zu organisieren. Auf die Zuschauer musste leider noch verzichtet werden. Dennoch gelang ihnen die Durchführung eines erfolgreichen Tages.
Drei Mitglieder des KTV Oberriets reisten gemeinsam mit ihrem Trainer Rico Wüst ins Thurgau, um daran teil zu nehmen. Bei wechselhaften Wetterbedienungen gelang Mauro Hutter ein erfolgreicher Gesamtwettkampf. Der U14 Athlet erreichte gleich vier Mal das Podest. Er erreichte im 60m Lauf, sowie im Ballwurf mit einer eindrücklichen Weite von 53m eine neue Bestleistung. In den beiden Disziplinen, als auch im 80m Hürden erreichte er den zweiten Rang. Dazu kommt ein dritter Rang im Kugelstossen. Auch die beiden Athletinnen Alina Motzer und Lara Sgier konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Die U18 Athletinnen trauten sich in eine neue Disziplin, den Speerwurf, und versuchten sich im 100m, sowie im Weitsprung zu behaupten. Alles in allem genossen die jungen AthletInnen wieder seit langem das unvergleichbare Wettkampfgefühl und konnten viel davon mitnehmen.