Erfolgreiche Saison der LA

Nach der Sommerpause galt es für unsere Nachwuchsathleten ernst, unterschiedliche Wettkämpfe, Finale und Schweizermeisterschaften standen an. Der KTV durfte sich gleich über zwei Medaillen an den Schweizermeisterschaften freuen. Zum einen die Silber Medaille von Sarina Ammann im Hochsprung bei den U23 sowie für Alessia Omlin die mit der 4x100m Staffel ebenfalls den zweiten Rang erreichte.

LA

Aktive Schweizermeisterschaften

Sarina Ammann und Alessia Omlin erreichten beide die Limiten für die CH-Meisterschaften, wobei es für Alessia die erste Teilnahme war. Sarina überzeigte mit starken 1.71m und einem guten 11 Rang. Alessia durfte in einem spitzen Feld neben einer hochkarätigen Athletin, nämlich nicht weniger als Mujinga Kambundji, im 100m starten. Mit einer Zeit von 12.89 lief sie zwar deutlich unter ihrem Können, war jedoch um eine grosse Erfahrung reicher.

Staffel und U20 /23 CH-Meisterschaften

Alessia Omlin startete als einzige Athletin vom KTV Oberriet an der Staffel CH-Meisterschaften. Zusammen mit drei Athletinnen von Athletic-Team Altstätten (Alyin Rudolph, Buschor Alisa, Keel Chantal) erreichten die 4 Girls den langersehnten zweiten Rang mit einer Zeit von 47.73 Ebenso startet Alessia in Winterthur an der Nachwuchs Schweizermeisterschaften über 100m und 200m. Im 100m erreichte sie den Halbfinal und lief eine für sie nicht zufriedenstellende Zeit von 13.02Sek. Dafür explodierte Alessia nochmals über 200m und stellte zu ihrem Saisonabschluss im Halbfinal eine neue persönliche Bestzeit von 26.29sek.

Mit Erik Schegg war auch ein Läufer des KTV Oberriets in Winterthur an der Nachwuchs Schweizermeisterschaft am Start. Er erreichte im 1500m Lauf in einem stark besetzten Feld den hervorragenden 7. Rang.

Sarina startete bei den U23 im Hochsprung und konnte sich in einem gut besetzten Feld durchschlagen. Mit einer Höhe von 1.68m erlangte sie ihre erste Medaille in dieser Kategorie.

Vereinsrekord Hochsprung

Nur eine Woche später überzeugte Sarina Ammann ein weiteres Mal an der Internationale Bodensee Leichtathletik in Balgach und erzielt mit 1.75m einen neuen Verreinsrekord (stösst somit ihre Schwester Rebecca mit 1.72m vom Thron) und liess die ganzen Internationalen Gegnerinnen hinter sich.

Mehrkampfmeisterschaften Hochdorf

Mauro Hutter, Lara Sgier und Alina Motzer starteten zum ersten Mal an einem nationalen Mehrkampfmeeting. Im Rahmen dieser Meisterschaften wurden für die älteren Kategorien auch die Mehrkampschweizermeisterschaften integriert. Mauro Hutter glänzte mit einem sehr starken 2 Rang von rund 82 Teilnehmer. Lara und Alina zeigten ebenso einen super Wettkampf und erzielten in einem stark besetzen Feld von über 95 Athleten denn 44 (Lara) und 50 (Alina) Rang.

Mauro: 60m (9.10), Weit (4.14m), Ball (45,12m), 1000m (3:45.12min)

Lara: 80m (11.59), Weit (4.45m), Hoch (1.30m), Kugel (9.76m), 1000m (3:41.98min), Total 2650 Punkte

Alina: 80m (11.22sek), Weit: (4.42m) Hoch (1.25m), Kugel (8.72m), 1000m (3:46.00min), Total 2576 Punkte

LMM-Final

Bei guten Wetter starteten die U 16 Damen, Lara Sgier, Alina Motzer, Julia Hutter, Julia Stieger und Joline Simons am LMM Finale in Adliswil. Lara konnte mit einer guten Kugel und neuer PB im Weitsprung (4.65m) ihre Leistungen gegenüber der Vorrunde deutlich steigern und macht mit 2152 Punkten eine neue Persönliche Bestleistung. Alina, mit einem Punkt mehr als in der Vorrunde (2088 Punkten) absolvierte einen guten Wettkampf. Juila Stieger startete stark über die 80m und sprintete in 10.95 mit neuer PB über Ziellinie. Danach verlies sie, wie bei Julia Hutter auch das Wettkampfglück und sie konnten nicht mehr an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Joline schloss den Wettkampf mit drei Persönlichen Bestleistungen ab und konnte ihre Bestleistung von 1525 auf 1723 Punkte steigern.

 

Nun geht es für alle Athleten in die wohl verdiente Saisonpause bevor es dann Mitte Oktober bereits schon wieder mit der Vorbereitung für die Wintersaison losgeht.